Vereinsgeschichte

Das Drum & Music Corps Blue Bandits Hagenburg wurde im Jahr 1964 zunächst als reiner Jungenverein von 10 Bürgern, wie Heinz Kiel, gegründet.

1967 folge die Erweiterung und eine neue Sparte, “der Mädchen-Fanfarenzug“,  wurde ins Leben gerufen.

Beide Sparten wuchsen über viele Jahre immer mehr zusammen und musizierten später als „großer Verein“ gemeinsam. Der Fanfarenzug Hagenburg konnte bis in das Jahr 1994 viele Auftritte im In- und Ausland absolvieren und war über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Zum 30 jährigen Bestehen schlug der Fanfarenzug Hagenburg eine neue Stilrichtung ein, eine Namensänderung erfolgte.

Das „Drum & Music Corps  Blue Bandits Hagenburg von 1964 e.V.“  schaffte neue Uniformen an, kaufte neue Instrumente und auch die Musik wurde neu orientiert. Klassiker aus Pop, Rock aber auch die Musik aus bekannten Musicals wie „Das Phantom der Oper und Les Miserables“ und bekannte Filmmusik wie „The Lion King, James Bond oder The Gladiator“ wurde einstudiert.

1994, ebenfalls zum 30 jährigen Bestehen, gründete sich eine weitere Sparte. Der „Oldies- Fanfarenzug“ besteht aus ehemaligen aber auch Gründungsmitgliedern, welche weiter musikalisch aktiv sind.

1995- 2008 ist das „Drum &Music Corps Blue Bandits Hagenburg von 1964 e.V.“ eine Feldshow gelaufen, welche sich  nicht nur aus Musik und Tanz zusammensetzte. Eine läuferische Choreografie wurde an die Musik angepasst und einstudiert.

Nicht nur an deutschen Wettkämpfen nahm der Verein teil sondern man konnte sich unter anderem mit der Show „Gladiator“ im Jahr 2007 für die European Championships in Holland qualifizieren.

Seit 2009 startet der Verein in der Concert Class und konnte in den Jahren 2014,2015,2016,2017 und 2018 den ersten Platz der deutschen Meisterschaft in Hameln erzielen und erfolgreich verteidigen.

Das Drum & Music Corps Blue Bandits von 1964 e.V. zeichnet eine sehr strebsame und erfolgreiche Jugendarbeit aus. So wächst unser Verein stätig durch jungen, musikalischen Nachwuchs.